Login

Blick in den Rückspiegel – von Alexander Färber

2003: Deutschland singt den Steuer-Song, Herbert Grönemeyer räumt mit „Mensch“ ab und die deutsche Regierung (so wie große Teile der Bevölkerung) stellen sich zusammen mit Frankreich gegen die Irak-Politik der USA.

Im August - auch Amberg bekommt die Auswirkungen des Hitzesommers 2003 zu spüren - gründe ich unseren Betrieb. Die Formulierung „heißer August“ stimmt für mich also gleich in mehrfacher Hinsicht.

Der Firmensitz ist in der Bastei, einer traditionsreichen Ecke der Amberger Altstadt. Die Amberger Zeitung zitiert mich mit den Worten „Wir sind eine Altstadtfirma“. Dass die Entwicklung meiner kleinen Firma so positiv verläuft, dass das schon wenige Jahre später nicht mehr stimmt, liegt zu diesem Zeitpunkt außerhalb meiner Vorstellungskraft.

Schon zwei Jahre später unterstützt mich mein Bruder Benjamin mit seiner - zunächst nebenberuflichen - Mitarbeit und ein weiteres Jahr später stellen wir den ersten Monteur und den ersten Auszubildenden ein - und danach noch weitere.

 

Während Michael Schumacher 2007 nach seinem Rücktritt als Berater bei Ferrari anheuert und in den USA die Finanzkrise ihren Lauf nimmt, gewinnen wir die Erkenntnis, dass unsere Räume in der Bastei in absehbarer Zeit zu klein sein werden. Wir entschließen uns zum Neubau eines Firmengebäudes in der Drahthammerstraße. Bereits 2008 ziehen wir um.

 

Die Firma wächst. Wir schaffen weitere Arbeitsplätze und erschließen neue Leistungsbereiche. Unser Verständnis von handwerklicher Qualität kommt an bei unseren Kunden, denn es werden immer mehr. Dem steten Wachstum Rechnung tragend strukturieren wir 2010 um und machen aus dem Einzelunternehmen die „Elektrotechnik Färber GmbH“. Die Geschäftsführung teile ich mir mit meinem Bruder Benjamin.

 

2012 führen wir das Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001:2008 ein und lassen uns DIN 14675 für Brandmeldeanlagen zertifizieren.

 

Zwischenzeitlich ist unser Betrieb zu beachtlicher Größe gewachsen. Mit einem Dipl. Ing. (FH ) Elektrotechnik, zwei Elektromeistern und sechs qualifizierten Elektromonteuren sowie einem Sanitärtechnikmonteur bieten wir nicht nur handfeste Kompetenz, sondern bieten auch die erforderliche Personalkapazität für Aufträge in „großen Größen“.

 

Gerne würde ich mich der Illusion hingeben, dass der Erfolg unseres Betriebes einzig auf unsere Leistung und die Qualität unserer Arbeit zurückzuführen ist. Aber ohne Kunden, die das honorieren und uns ihr Vertrauen schenken, wären unsere Arbeitstage wie ein Fußballspiel ohne Publikum. Drum ist es mir ein Bedürfnis hier ein herzliches Dankeschön an unsere Kunden loszuwerden.

 

Übrigens: Natürlich bilden wir weiterhin aus. Derzeit erlernen bei uns 4 Auszubildende das Handwerk der Elektrotechnik. Damit geben wir diesen jungen Leuten einerseits eine erstklassige, berufliche Perspektive. Andererseits stellen wir aber auch sicher, dass unser Wissen und Können weitergetragen wird.

 

Herzlichst

Ihr Alexander Färber

 

Elektrotechnik Färber früher:

Elektrotechnik Färber früher
Elektrotechnik Färber früher

...und heute:

Elektrotechnik Färber heute
Elektrotechnik Färber heute
Elektrotechnik Färber GmbH · Drahthammerstraße 3 · 92224 Amberg · Telefon: 09621. 600 98 70 ·